Eventsin
Piano hoch zwei, Vol. 8: Jakob Lüffe & Marc BrenkenPiano hoch zwei, Vol. 8: Jakob Lüffe & Marc Brenken

Mittwoch, 14.10.2020 ab 20:00 bis
Mittwoch, 14.10.2020 um 21:00


Jazz for the People
Girardetstraße 2
45131 Essen

Piano hoch zwei, Vol. 8: Jakob Lüffe & Marc Brenken

Nach eineinhalb Jahren erstmals wieder ein Klavier-Doppel bei „Jazz for the People“: Diesmal trifft Marc Brenken auf Jakob Lüffe, zu dessen Einflüssen Oscar Peterson, Benny Green und Martin Sasse zählen. Lüffe war von 2009-2013 Pianist des Landesjugendjazzorchesters NRW und spielt derzeit u. a. im mehrfach ausgezeichneten Quartett des Altsaxophonisten Pascal Bartoszak. Konzertreisen führten ihn u. a. nach Russland, Argentinien, Paraguay und in die Vereinigten Arabischen Emirate.
Über Musik sagt er: „Sie muss mich körperlich packen, dann ist sie gut!“


Marc Brenken zählt ebenfalls Peterson zu seinen Vorbildern, daneben u. a. auch Erroll Garner, Dave McKenna, Herbie Hancock oder Art Tatum. Die Jazzzeitung attestiert seinem Spiel „überraschende Entwicklungen und Wendepunkte - auch noch beim soundsovieltem Hören“.

- mit Jakob Lüffe (Piano), Marc Brenken (Piano) und Hermann Heidenreich (Schlagzeug)

https://www.youtube.com/watch?v=K1pYEdWqndQ
http://www.marcbrenken.com

- Eintritt frei, Spenden erwünscht
- Einlass ab 19:30h, barrierefreier Zugang möglich
- Getränke nach wie vor im Foyer an der Theke erhältlich

- mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Essen

Achtung, Corona-Schutzmaßnahmen:

- bei Husten / Schnupfen / Fieber o. Ä. bitte zuhause bleiben (sollte selbstverständlich sein)
- Mund-Nasen-Bedeckung ist im Wartebereich und im Theater überall zu tragen, außer während des Konzerts am Sitzplatz
- das Konzert findet im Theatersaal statt (dort ist mehr Abstand möglich als im Foyer)
- begrenzte Platzanzahl
- Eingang diesmal nur über Kellertreppe außen (Büroeingang), für Menschen mit Behinderung wie zuvor über Fahrstuhl
- Ausgang über Treppenhaus / Fahrstuhl
- Voranmeldung erbeten bis spätenstens 15:00 Uhr am Veranstaltungstag per E-Mail an katakomben-theater@web.de
- spontanes Kommen ist möglich, allerdings kann ohne Voranmeldung kein Einlass garantiert werden
- wegen der Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen sind beim Eintritt zum Veranstaltungsort Namen und Anschriften aller Anwesenden anzugeben; diese Daten werden nach 4 Wochen wieder gelöscht

Fotos: Gerhard Richter (Jakob Lüffe), Marc Brenken