Eventsin
Herbstfestival: People Club, LIN, Francis Of DeliriumHerbstfestival: People Club, LIN, Francis Of Delirium

Sonntag, 18.10.2020 ab 15:00 bis
Sonntag, 18.10.2020 um 19:00


Hafen 2
Nordring 129
63067 Offenbach am Main

Herbstfestival: People Club, LIN, Francis Of Delirium

Wir strotzen vor Trotz und klotzen Corona-konform ein Festival mitten in den Herbst - auf dass er alles andere wird als trist!

falls wetterbedingt in der Halle:
Limit/ Abstand/ Maske/ Lüftung

falls auf der Open Air Bühne:
zieht euch warm an!

Ach ja, und Bands gibts auch.

People Club
LIN
Francis Of Delirium

Kleines, aber feines Herbstfestival :-)

Drei Bands, Spendenbasis, bei schlechtem Wetter in der Halle, bei gutem auf der Open Air Bühne.


----------

People Club

Tolles Indie-Soul-Quintett aus Australien, Neuseeland, Großbritannien und den USA, das gerade in Berlin zuhause ist. "The next big thing? Verträumt, lässig, groovig, cool" urteilt denn auch der tonspion.

"Berlin indie soul collective People Club have shared their new single 'Lay Down Your Weapons'.
The multi-national collective are rooted in the German capital, using their shared experiences as a bond.

A group who are keenly aware of societal issues, People Club's new single taps into increasing dissonance with the role of police within society.

A song about police brutality and the ongoing protests, the bold, strident lyricism cuts deep.

People Club comment...

"''Lay Down Your Weapons' is about issues that weigh heavy on our hearts. It was originally written in 2017 about issues of police brutality and the police militarisation that black and brown folks have disproportionately faced, and unfortunately we are still fighting these issues today."

"We are so proud of all the people on the front lines fighting for justice, for institutional reform/dissolution, for legislation, and for the safety and liberty that our BIPOC and LGBTQIA communities have long since deserved. We were asking..but now we’re demanding. We deserve justice, we deserve freedom, we deserve that our lives are valued. Black lives matter and defund the mother fucking police." (clashmusic.com)

People Club auf arte.tv
https://www.arte.tv/de/videos/099345-036-A/people-club-reeperbahn-festival-2020/

Lay Down Your Weapons (Audio)
https://youtu.be/knau2JH0Xmk

Lay Down Your Weapons (live)
https://youtu.be/JkjHLmgdnPk

live (full set)
https://www.facebook.com/watch/?v=2646606008986956

Better
https://youtu.be/aEjOeLKqzcg

Kil Scott
https://youtu.be/KcywwiCsQ-E

Perfume (Audio)
https://youtu.be/x4oTxzz9Bks

Musicblog.de
https://www.musikblog.de/2019/06/people-club-better-videopremiere/

Band-page
https://peopleclubmusic.com/videos

facebook
https://www.facebook.com/peopleclubmusic/

People Club spielen heute als letzte Band, also von 17 bis 18 Uhr.

----------

Francis of Delirium

Francis of Delirium wurde in einem Schlafzimmer "geboren" und von der 19-jährigen Jana Bahrich (Vancouver, CA) gegründet, die später den Schlagzeuger / Produzenten Chris Hewett (Seattle, USA) einlud, ihr bei der Gründung einer Indie-Rock-Band zu helfen. Zusammen synthetisieren sie Grunge und Folk, um einen kraftvollen Sound zu liefern, der Janas energiegeladenen Gesang und ihre echte Leidenschaft unterstützt, sich mit jedem Mensch im Publikum zu verbinden. Intimität und Verletzlichkeit stehen im Mittelpunkt ihrer Texte.
Zum ersten Mal im Januar mit dem sofortigen Titel "Quit Fucking Around" erschienen, folgten einige Monate später die reflektierenderen, aber ebenso starken "Circles" ("Eine unglaublich starke Katharsis") , eine kontrollierte, aber spürbare Vertreibung von Schmerzen “, The Line of Best Fit. Während dieser Zeit haben die Weltereignisse jedoch dazu geführt, dass Francis of Delirium nicht touren konnte, sondern entschlossen war, nicht zurückgehalten zu werden, ihre Debüt-EP (All Change) ) erscheint am 19. Juni bei Dalliance Recordings (Gia Margaret, Wilsen, Common Holly) mit dem festen Versprechen, auf die Straße zu gehen, sobald dies für sie als sicher erachtet wird.

"Eine gute Mischung aus Rock, Grunge, Indie und einer eigenen Meinung und dies aus Kanada, Luxemburg und einer Prise USA, das sind Francis of Delirium! Jana Bahrich, Chris Hewett und Jeff Hennico heißen sie im einzelnen und zusammen veröffentlichen sie am 16.01.2020 ihre erste Single „Quit Fucking Around“ inklusive dem passenden Video.

Hört auf rumzujammern, steht auf und findet euren Weg! – Genau dies wird auch in dem leicht visuellen Toch der frühen 90er Video erkennbar. Vom den monotonen „Happy Cereal“ anfangs und der stetigen Ratlosigkeit über das Leben bis zur endgültigen Entscheidung einfach mal sein eigenes Ich im Leben zu sein. Ohne viel Geschnörkel gibt es kurz und knapp einen Song, welcher aus dem Leben spricht und ermutigt, dass irgendwann auch mal genug ist und man aufstehen muss, um was zu ändern.

Wenn Kurt Cobain und Joni Mitchell ein Kind hätten, dann wäre es Francis of Delirium. Aus ihrem Schlafzimmer in Kanada heraus, gründete Künstlerin Jana Bahrich (Vancouver, CA) das Projekt Francis of Delirium, welches mit Schlagzeuger/ Produzent Chris Hewett (Seattle, USA) und dem Bassisten Jeff Hennico (Luxemburg) zu einer handfesten Indie-Rock-Band mit Sitz in Luxemburg gewachsen ist. Mit ihrer ersten Single „Quit Fucking Around“ bieten sie nun einen Ausweg aus der Gesellschaft der täuschend gut Gelaunten!

Mit jeder Performance entdeckt Jana Bahrich, von Francis of Delirium, eine neue Bedeutung von „Quit Fucking Around“. Zuerst beschrieb der Song vor allem den Druck, dass man immer den Schein des Glücklichseins nach Außen wahren muss und so der Endlosspirale der Täuschung verfallen ist. Jana spricht aber auch über dieses Gefühl der Verlorenheit, dass sie in ihrem Umfeld immer wieder beobachtet. Das Gefühl der Hoffnungslosigkeit, dem man so leicht verfällt; sei es das politische Klima, die Umweltkrise oder die generelle Orientierungslosigkeit einer Achtzehnjährigen." (themellowmusic.com)

Quit Fucking Around
https://youtu.be/7MNtCWEqL8w

Ashamed
https://youtu.be/jlBudkb7KH4

Circles
https://youtu.be/6FgGdR9Y37c

Equality Song
https://youtu.be/fkZyzsEZn7M

Karen
https://youtu.be/ZNnv8hAKeuw http://www.francisofdelirium.com
Francis Of Delirium spielen als zweite Band, also von 16 bis 17 Uhr.

----------

LIN

Die Solokünstlerin spielt über fünf verschiedene Instrumente, verbindet diese mit ihrer außergewöhnlichen, warmen Stimme und versprüht bei Livekonzerten eine Leidenschaft, der man sich nur schwer entziehen kann.
Ehemals aus dem Pop-Duo Bender & Schillinger bekannt, startet die Musikerin 2019 mit ihrem Soloprojekt.

Home Session
https://youtu.be/4dhOb3RLdac

Please don't give me what I want (Cover)
https://youtu.be/tWnTddT00KM

Colours (Live)
https://youtu.be/nNdi1xFHvjE

Facebook
https://www.facebook.com/music.by.LIN/